home   about   clients         

Tempo
Magazine



Creative Direction /
Art Direction


LB

New Journalism came to Germany with the founding of Tempo in the Hamburg publishing house Jahreszeiten Verlag. The founding team was made up of the Austrian journalist Markus Peichl and the Austrian art director Lo Breier, who had previously founded Wiener. They were inspired by Tom Wolfe and Hunter S. Thompson, zeitgeist magazines such as twen, New York Magazine and Vanity Fair, but also the "style bibles" such as the British Magazine The Face and the French Actuel.

According to its followers, the magazine bindingly defined the urban lifestyle of the young generation. Tempo dealt with themes ranging from consumerism and rebellion, AIDS and Armani to pop culture and high culture.


Mit der Gründung von Tempo im Hamburger Jahreszeiten Verlag kam New Journalism nach Deutschland.
Die Gründungsmannschaft gruppierte sich um den österreichischen Journalisten Markus Peichl und den österreichischen Art Director Lo Breier, die zuvor den Wiener gegründet hatten. Vorbild waren dabei Tom Wolfe und Hunter S. Thompson, Zeitgeistmagazine wie twen, New York Magazine und Vanity Fair, aber auch die  „Stilbibeln“ wie das britische Magazin The Face und das französische Actuel.

Die Zeitschrift definierte nach Meinung ihrer Anhänger*innen verbindlich den urbanen Lebensstil der jungen Generation. Thematisch befasste sich Tempo mit Themen zwischen Konsum und Rebellion, AIDS und Armani sowie Popkultur und Hochkultur.